Erfrischend & gesund: 10 Rezepte für Infused Water
Blog Kategorie:

Erfrischend & gesund: 10 Rezepte für Infused Water

Wir haben zehn leckere und überaus gesunde Infused Water Rezepte für Sie zusammengestellt.
Teilen
Inhaltsverzeichnis

Wasser ist gesund – so weit, so klar. Dennoch fällt es vielen schwer, ausreichend davon zu trinken. Vor allem der neutrale Geschmack ist es, der Durstige lieber zu Softdrinks oder Mineralwasser mit künstlichem Aroma greifen lässt. Doch es geht auch gesünder, und zwar mit Infused Water.

Infused Water bedeutet wörtlich „aufgegossenes Wasser“. Hierbei wird gewöhnliches Mineral- oder Leitungswasser mit Obst und anderen gesunden Zutaten versetzt. Ob klassisch mit Zitrone, erfrischend mit Minze und Gurke oder exotisch mit Ingwer: Bei Infused Water sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Kein Wunder, dass das Getränk zum Trend mutiert ist.

Das Getränk ist perfekt für alle, denen es schwerfällt, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen. Denn der leckere Geschmack reizt dazu, mehr zu trinken. Ein weiterer Vorteil gegenüber Softdrinks und gewöhnlichem Wasser: Ein paar Inhaltsstoffe der Zutaten gehen in das Wasser über und liefern damit wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Daher wird das leckere Wasser häufig auch als Detox-Getränk bezeichnet, das den Körper entgiften und schlank machen sollen. Dies ist wissenschaftlich allerdings nicht erwiesen.

Ein achtjähriges Rohingya Mädchen hält einen Kanister mit Trinkwasser in der rechten Hand. Sie lebt im Geflüchtetencamp Cox’s Bazar in Bangladesh.
(c) Fabeha Monir / Oxfam

Die Zubereitung ist ganz leicht: Einfach ein paar Scheiben frisches Obst und gegebenenfalls noch einige Kräuter in eine Karaffe oder ein Glas mit Wasser geben, etwas ziehen lassen – fertig ist der kalorienarme Durstlöscher. Kaufen Sie die Zutaten am besten in Bio-Qualität, damit keine Pestizid-Rückstände ins Wasser übergehen und Sie auch vitalstoffreiche Fruchtschalen nutzen können.

10 Infused-Water-Rezepte mit leckeren Früchten und herben Kräutern

 

(c) Colourbox

Der Klassiker: Zitrone, Gurke & Minze

Waschen Sie eine kleine Gurke und Zitrone und schneiden Sie diese in Scheiben. Geben Sie das Obst und Gemüse zusammen mit einigen Blättern Minze in eine Karaffe und füllen Sie diese mit einem Liter Wasser auf. Mit Eiswürfeln kühlen.

Dieses gesunde Rezept liefert vor allem immunstärkendes Vitamin C sowie zellschützende Antioxidantien, und ist extrem kalorienarm.

 

 

(c) freeskyline / Fotolia

Toll für Partys: „Pfirsich-Melba“

Wer bei der nächsten Sommerparty auf Alkohol verzichten möchte, für den ist dieses Rezept perfekt. Geben Sie mehrere Schnitze Pfirsich sowie ein paar Himbeeren in ein dekoratives Glas und füllen Sie es mit eiskaltem Sprudelwasser auf. Als Deko können Sie frische Minze nutzen.

Das Gesundheits-Plus: Himbeeren sind reich an Folsäure und anderen
B-Vitaminen, Pfirsiche liefern u.a. Kalium und Magnesium.

 

 

(c) happy_lark / Fotolia

Melonige Sommer-Erfrischung

Wassermelonen sind bei Hitze ein idealer Snack, denn sie sind reich an Kalium und anderen Mineralstoffen, die beim Schwitzen verlorengehen. Aber auch in Infused Water schmecken die roten Kürbisfrüchte richtig lecker. Dazu einfach einige Stücke in ein Gefäß mit Wasser geben und mit einigen Blättern frischer Minze würzen. Wer möchte, kann auch noch Limetten-Schnitze hinzugeben. Vor dem Genuss stellen Sie das Getränk am besten für eine Stunde in den Kühlschrank.

Übrigens: Um Infused Water auch unterwegs genießen zu können, nutzen Sie am besten eine verschließbare Glasflasche oder eine BPA-freie Plastikflasche.

  > Trinkflasche für Infused Water

 

 

(c) tenkende / Fotolia

Rezept mit Blaubeeren, Brombeeren & Orange

Der Kontrast aus dunkelblauen Beeren und sonnenfarbenen Orangen ist ein toller Blickfang! Und auch geschmacklich ergänzen sich die drei Fruchtsorten wunderbar – nicht zu süß und nicht zu sauer.

Dieses Rezept liefert besonders viele sekundäre Pflanzenstoffe, die den Körper vor zellschädigenden Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung schützen können.

 

 

(c) Odua Images / Fotolia

Exotisch: Mango & Ingwer

Der „Detox-Drink“ für alle, die es gerne exotisch mögen. Geben Sie 2-3 Scheiben Ingwer zusammen mit ein paar Würfeln Mango in ein Glas und stellen Sie dieses kühl.

Die scharfe Knolle regt die Verdauung an, lindert Übelkeit und wirkt entzündungshemmend. Die Mango gibt zudem gleich mehrere B-Vitamine ins Wasser ab. <

 

 

(c) Colourbox

Würzig-herb: Grapefruit & Rosmarin

Ein Rezept für alle Experimentierfreudige, denen eine dezente Bitternote schmeckt. Geben Sie ein bis zwei Stängel Rosmarin zusammen mit einigen Grapefruit-Schnitzen in ein großes Glas und füllen Sie es mit Wasser auf (ca. ein halber Liter).

Rosmarin wirkt krampflösend und kann bei Blähungen helfen, wohingegen die Zitrusfrucht wertvolle Antioxidantien liefert.

 

 

(c) Redphotographer / iStock

Ein Hauch Provence: Lavendel & Blaubeere

Dieses Rezept ist etwas für besonders Wagemutige, denn der Geschmack ist im ersten Moment ungewohnt. Wer diese Idee einmal getestet hat, wird aber sicherlich begeistert sein. Denn würziger Lavendel und saftige Blaubeeren passen erstaunlich gut zusammen.

Das aufgepeppte Wasser ist vor allem abends empfehlenswert, da Lavendel eine beruhigende Wirkung hat und bei Schlafstörungen helfen kann. Die Beeren enthalten reichlich Gerbstoffe und können leichte Verletzungen im Mundraum heilen.

 

 

(c) julijadmi / Fotolia

Mediterran mit Birne & Salbei

Mit diesem Rezept bringen Sie einen Hauch Italien ins Glas! Salbei ist nicht nur ein vielfältig einsetzbares Küchenkraut, sondern besticht auch durch seine entzündungshemmenden und verdauungsanregenden Wirkstoffe. Die Birne lässt sich damit wunderbar kombinieren und gibt noch ein paar Spurenelemente wie Kupfer ins Wasser ab. Für zusätzlichen Pepp sorgt eine Limette.

Unsere Empfehlung: Reichen Sie diese Variante als alkoholfreien Digestiv nach einem italienischen Menü.

 

 

(c) Seva_blsv / iStock

Fruchtig und würzig, rot und grün

Hier grüßt der Sommer! Erdbeeren, Gurken und Thymian ergeben einen schönen Farbkontrast und passen auch geschmacklich toll zusammen. Die roten Früchte enthalten u.a. Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Kalzium. Zudem versorgen Sie uns mit Polyphenolen – das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die unsere Zellen gesundhalten.

Thymian zählt zu den Heilpflanzen und kann bei Appetitlosigkeit, Sodbrennen und kleinen Entzündungen helfen. Nehmen Sie Zitronenthymian, wenn Sie eine etwas spritzigere Note erzielen möchten.

 

 

(c) ricka_kinamoto / Fotolia

Im Winter: Apfel & Zimt Rezept

Diese Sorte schmeckt auch in der kalten Jahreszeit. Dazu geben Sie einige dünn geschnittene Scheiben Äpfel, Sternanis sowie zwei Stangen Zimt in ein 250 ml Glas. Der Apfel versorgt Sie mit zellschützendem Quercetin und zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Die Gewürze verleihen dem Getränk eine winterliche Note und enthalten zum Beispiel entzündungshemmende Stoffe.

 

 

So können Sie die Zutaten weiterverwerten

Zum Wegwerfen sind die Früchte zu schade – daher lohnt es sich, sie weiter zu verwenden. Sie können das Obst zum Beispiel klein schneiden und zu einem Obstsalat verarbeiten. Oder Sie pürieren die Reste zu einem Smoothie. Umgekehrt können Sie auch einfach Obstreste für Infused Water nutzen, anstatt sie in den Müll zu werfen.

> Essen bei Hitze: Lebensmittel mit Frischekick

Teilen
Erhalten Sie unseren Newsletter mit Infos und mehr!

*Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die rtv media group GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Ich bin mit den Vertragsbestimmungen des Vitamin N-Services einverstanden.