Würziges Focaccia – die Brotspezialität aus Italien
Blog Kategorie:

Würziges Focaccia – die Brotspezialität aus Italien

Teilen
Ein aufgeschnittener Fladen Focaccia mit Rosmarin auf einem Serviertuch
Inhaltsverzeichnis

Der frische Duft von würzigem Hefeteig, Kräutern, Olivenöl und dazu ein köstliches Glas Wein – diese Aromen entführen einen zu einem lauen Abend in Italien. Besonders an trüben Tagen tut eine kulinarische Geschmacksreise der Seele gut. Wir haben für Sie ein einfaches, leckeres Focaccia-Rezept. 

Die Brotspezialität ist typisch für die Region Ligurien und einfach zuzubereiten. Sie wird als Zwischenmahlzeit oder Beilage gereicht. Je nach Region variieren die Zutaten, die Form und Größe. In Venedig etwa wird der Teig des „Fugassa“ gesüßt, in Apulien arbeitet man in den Teig zusätzlich Tomaten, Knoblauch und Öl hinein und in Recco wird Blätterteig mit einem Weichkäse gefüllt.

> Die mediterrane Küche: Gut fürs Herz

Teig ruhen lassen 

Für das Grundrezept benötigen Sie nur wenigen Zutaten. Optional können Sie das Focaccia mit getrockneten Tomaten oder Oliven garnieren. Wichtig ist, dass Sie die Ruhezeiten des Teigs einhalten. Denn erst dadurch wird das Focaccia fluffig-weich. Die Trockenhefe können Sie zudem durch frische Hefe ersetzen. 

Hefe umrechnen

1 Würfel frische Hefe = 42 g 

1  Tüte Trockenhefe = 7 g  

21 g frische Hefe = 7 g Trockenhefe 

Zutaten: 

  • 300 g Mehl 
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1 Pck. Trockenhefe 
  • 5 EL Olivenöl 
  • 1  TL Meersalz 
  • ½ TL Zucker 
  • 3 Zweige Rosmarin 
  • Meersalz zum Bestreuen

Ruhezeit gesamt: 1,5 Stunden 

Zubereitung: 

  1. Vermischen Sie das Mehl mit der Trockenhefe. Geben Sie 2 EL Olivenöl, Salz, Zucker und 200 ml lauwarmes Wasser hinzu und verarbeiten Sie die Zutaten mit den Knethaken zu einem glatten Teig.
  2. Decken Sie den Teig mit einem leicht feuchten Tuch ab und lassen Sie ihn an einem warmen Ort für eine Stunde gehen. 
  3. Kneten Sie den Teig erneut kräftig durch, formen Sie ihn zu einer Kugel und rollen Sie ihn 1 cm dick aus. 
  4. Drücken Sie mit den Fingern kleine Mulden in die Oberfläche und lassen Sie den Teig abgedeckt für weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen.
  5. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vor. Legen Sie das Focaccia auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Formen Sie die Mulden noch einmal nach und geben Sie 3 EL Olivenöl hinein. Sie können das Focaccia nach Belieben mit gehacktem Rosmarin und grobem Meersalz bestreuen.
  6. Backen Sie das Focaccia 15–20 Minuten im Ofen, bis es goldgelb ist.
Teilen
Erhalten Sie unseren Newsletter mit Infos und mehr!

*Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die rtv media group GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Ich bin mit den Vertragsbestimmungen des Vitamin N-Services einverstanden.