Gegrillte Salatherzen mit Ahorn-Vinaigrette

Gegrillte Salatherzen mit Ahorn-Vinaigrette

Inhaltsverzeichnis

Der Duft von Gegrilltem zieht durch die Gärten und macht Lust aufs Brutzeln im Freien. Dabei muss es nicht immer Fleisch sein, auch Salat schmeckt gegrillt hervorragend. Wir haben ein köstliches Rezept für ein sommerliches Grillbuffet.

Salat muss nicht immer als Rohkost mit Dressing auf dem Tisch landen. Das grüne Blattgemüse ist durchaus wandlungsfähig und eine wahre Vitaminbombe. Das Salatherz sind die feinen innenliegenden Blätter eines Salatkopfes. Sie sind zarter und knackiger als die Außenblätter. Da die Blätter sehr kompakt sind und der Strunk sie fest zusammenhält, lassen sich die Herzen hervorragend als Grillgericht zubereiten.

Zutaten für 4 Personen

Für die Ahorn-Vinaigrette:

  • 125 g Butter
  • 4 EL Ahornsirup
  • 2 EL Sojasauce
  • 3 EL Aceto Balsamico oder Ahornessig

Für die Salatherzen und das Brot:

  • Olivenöl zum Frittieren und Beträufeln
  • 4 Scheiben Roggenbrot (200 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Romana Salatherzen
  • Ahornsirup nach Belieben
  • Rotweinessig nach Belieben

Zubereitung

  1. Für die Ahorn-Vinaigrette Butter in einem Topf schmelzen und so lange erhitzen, bis sie eine schöne braune Färbung bekommt. Sie entwickelt dann ein nussiges Aroma, weshalb sie auch Nussbutter oder braune Butter genannt wird. Braune Butter vom Herd ziehen, etwas abkühlen lassen, dann mit den restlichen Zutaten vermengen und anschließend kalt stellen.
  2. Öl in einer tiefen Pfanne auf ca. 180 Grad erhitzen. Brotscheiben darin frittieren, bis sie schön kross sind. Brotscheiben gut abtropfen lassen und grob schneiden. Mit Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Salatherzen waschen, putzen und der Länge nach halbieren. Mit der Schnittseite auf den heißen Grill legen. Der Salat muss schnell Farbe bekommen, damit er innen knackig bleibt. Salathälften mit der gegrillten Seite nach oben auf den Tellern verteilen und mit Ahornsirup, Rotweinessig und Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit den Brotstückchen bestreuen. Die Ahorn-Vinaigrette dazu servieren.

Tipp: Die Ahorn-Vinaigrette schmeckt am besten, wenn sie Raumtemperatur hat. Kurz vor dem Servieren sollte sie noch einmal gut durchgerührt werden. Sie eignet sich hervorragend als Dip zu Gegrilltem, schmeckt aber auch sehr lecker zu frischen Gurken, Tomaten oder direkt auf Brot geträufelt.

> Gesund grillen: Tipps für Genuss ohne Schadstoffe

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Pinterest
Email
Anzeige
Produkt der Woche
Aktuellste Artikel
Häufig gesucht
Auswahl aktueller Jobangebote aus dem Themengebiet
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung zum Gesund-Vital Newsletter war erfolgreich.