Mit 7 einfachen Übungen die Füße stärken
Blog Kategorie:

Mit 7 einfachen Übungen die Füße stärken

In unserer Bildergalerie zeigen wir, wie Sie mit einfachen Übungen Ihre Füße stärken.
Teilen
3 Personen stärken ihre Füße mit verschiedenen Übungen.
Inhaltsverzeichnis

Unsere Füße tragen uns jeden Tag Schritt für Schritt. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einfachen Übungen Ihre Fußgelenke und Füße stärken.

Rabattcode für Online-Kurs von Benita Cantieni

Unsere Füße sind Meisterwerke der Natur. Sie bestehen aus je 28 Knochen, 107 Bändern und 19 Muskeln. Doch der aufrechte Gang macht ihnen zu schaffen. Nicht selten bereiten uns Bänder, Sehnen und Muskeln Probleme. Auch Hallux valgus oder Hallux rigidus sind für viele von uns keine Fremdwörter.

Deshalb ist es umso wichtiger, die Fuß- und Beinmuskulatur regelmäßig zu kräftigen und das Gleichgewicht zu trainieren. Das beugt Verletzungen, Rücken– und Kniebeschwerden vor. Außerdem verbessert das Training die Haltung. Mit gezielten Gymnastikübungen können Sie zudem Ihre Sprunggelenke mobilisieren und ganz allgemein Ihre Füße stärken. Am besten, Sie führen alle Übungen, die wir hier vorstellen, barfuß durch.

Füße stärken – die 7 besten Übungen

Eine Frau läuft auf einem Barfußpfad.
(c) monropic / Fotolia

1. Barfuß die Füße stärken

Barfußgehen kräftigt die Fuß- und Beinmuskulatur sowie das Gleichgewicht. Also nichts wie runter mit den Schuhen! Diese Übung können Sie wirklich überall umsetzen. Suchen Sie sich eine gerade Linie, auf der Sie balancieren können. Los geht’s! Setzen Sie sorgfältig einen Fuß dicht vor den anderen. Rollen Sie die Füße dabei gut ab.

Schon gewusst? Barfuß gehen ist gesund. Das belegt eine Vergleichsstudie von Sportmedizinern in Deutschland und Südafrika. Schuh-Kinder haben nämlich eher Plattfüße als Barfuß-Kinder.

Ein Kind greift mit dem nackten rechten Fuß nach einem Buntstift.
(c) g215 / iStock

2. Greifübung für die großen Zehen

Diese Übung trainiert die Beweglichkeit der Zehen. Legen Sie einen greiffähigen Gegenstand (zum Beispiel Handtuch, Stöckchen, Stift, Steinchen) auf den Boden. Schnappen Sie sich den Gegenstand mit den rechten Zehen und legen Sie ihn ein Stückchen weiter weg wieder ab. Mit den Zehen des linken Fußes bewegen sie den Gegenstand an die ursprüngliche Stelle zurück. Sie können auch den „Greiffuß“ mit anheben. Das trainiert die Bein- und Bauchmuskeln zusätzlich.

Eine Frau steht auf den Zehenspitzen und stärkt dadurch ihre Füße.
(c) Kim Schneider / Fotolia

3. Auf die Zehenspitzen, Fersen hoch!

Diese Übung hilft gegen Fußverformungen wie Spreiz-, Knick- und Senkfüße oder Hallux valgus. Stellen Sie dazu Ihre Füße etwa schulterbreit auf den Boden. Begeben Sie sich nun auf die Zehenspitzen und drücken Sie beide Fersen nach oben. Begeben Sie sich anschließend wieder in die Ausgangsposition. Wiederholen Sie die Übung zehnmal. Integrieren Sie diese Übung in Ihren Alltag, zum Beispiel wenn Sie die Zähne putzen oder auf den Bus warten.

Mehrere Personen massieren ihre Füße mit Igelbällen.
(c) Kzenon / Fotolia

4. Aktivieren Sie die Fußsohlen

Diese Übung aktiviert Ihre Fußsohlen und hilft beim Entspannen. Nehmen Sie sich einen Tennis- oder besser einen Igelball. Legen Sie den Ball unter Ihren rechten Fuß. Rollen Sie nun mit Ihrer kompletten Fußsohle darüber und massieren Sie diese. Wechseln Sie nach zwei Minuten den Fuß. Variieren Sie die Massage, indem Sie auch die Innen- und Außenseite stimulieren.

Eine Frau steht barfuß am Rand eines Poolbeckens.
(c) Cheryl Casey / Fotolia

5. Übung fürs Gleichgewicht

Diese Übung dehnt die Fuß- und Wadenmuskulatur und trainiert das Gleichgewicht. Stellen Sie sich an eine Kante und halten Sie sich mit den gespreizten Zehen daran fest. Jetzt bewegen Sie Ihre Wade spielerisch nach hinten und vorne. Mehrfach wiederholen.

Ein Kind läuft auf den Außenkanten seiner Füße.
(c) zilvergolf / Fotolia

6. Trainieren Sie die Innen- und Außenkanten

Mit Hilfe dieser Übungen entwickeln Sie ein Gefühl für Ihren Gang. Stellen Sie sich auf die Fuß-Außenkanten. Halten Sie die Position. Probieren Sie nun, auf den Außenkanten der Füße zu gehen. Jetzt wechseln Sie die Position und stellen sich auf die Innenkanten Ihrer Füße. Das ist gar nicht so einfach. Können Sie auch auf der Innenseite gehen?

7. Training für den großen Zeh

Große Zehen geraten ja gerne mal auf die schiefe Bahn. Die folgende Übung aktiviert die Muskulatur im großen Zeh und fördert die Durchblutung: Tippen Sie zunächst 30 Sekunden mit Ihren großen Zehen auf den Boden. Danach kreisen Sie Fußgelenke inklusive Zehen mit und gegen den Uhrzeigersinn. Zehnmal wiederholen.

* Wir erhalten für einen Kauf über diesen Link eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Webseite www.gesund-vital.de teilweise finanzieren können. Für den User entstehen dabei keinerlei Kosten. 

Teilen
Erhalten Sie unseren Newsletter mit Infos und mehr!

*Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die rtv media group GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Ich bin mit den Vertragsbestimmungen des Vitamin N-Services einverstanden.