Ortsunabhängiges Arbeiten – ein Gewinn für die Gesundheit
Blog Kategorie:

Ortsunabhängiges Arbeiten – ein Gewinn für die Gesundheit

Ortsunabhängiges Arbeiten gewinnt immer mehr an Bedeutung und dies ist aus mehreren Gründen eine positive Entwicklung.
Teilen
ortsunabhaengiges-Arbeiten
Inhaltsverzeichnis

Zahlreiche Faktoren wirken sich auf die Gesundheit eines Menschen aus. Da nach statistischen Erhebungen rund ein Drittel der kompletten Lebenszeit am Arbeitsplatz verbracht wird, spielt die Art und Weise, wie und wo wir arbeiten, bei dem Thema Gesundheit eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren gewinnt ortsunabhängiges Arbeiten an Bedeutung und bei näherer Betrachtung ist dies aus mehreren Gründen eine positive Entwicklung.

Remote Work – ein Konzept mit Zukunft

Im europaweiten Vergleich der Homeoffice-Nutzung liegt Deutschland mit 5 % im hinteren Bereich. Während Luxemburg mit 53,4 % das Land mit dem größten Potenzial für Remote Work ist, befinden sich Dänemark mit 14 %, Belgien mit 11 % und Österreich mit 10 % nach aktuellen Erhebungen auf den oberen Plätzen. Allerdings ist eine Aufholjagd zu erkennen, die in den nächsten Jahren an Fahrt aufnehmen dürfte. Die notwendige Software, um den Prozess zu beschleunigen, ist bereits verfügbar.

Digitale Nomaden Tools gewinnen für immer Menschen an Bedeutung. Diese geben die Möglichkeit, von jedem beliebigen Ort mit Kunden sowie Geschäftspartnern zu kommunizieren, Daten auszutauschen, Arbeitsabläufe zu strukturieren und viele weitere Aspekte abzudecken. Sowohl Arbeitnehmer als auch Selbständige wissen solche Apps, die ein Produkt der voranschreitenden Digitalisierung sind, zu schätzen. Wer heutzutage ein Online Business aufbauen möchte, kann dies leichter als vor einigen Jahren.

Gleich in mehreren Bereichen geht ortsunabhängiges Arbeiten mit positiven Effekten einher. Besonders die Gesundheit der Menschen kann von Remote Work profitieren.

Weniger Krankheiten und bessere Work-Life-Balance

Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, werden aufgrund der geringeren persönlichen Interaktionen seltener krank. Auch nehmen sie seltener die Rolle eines Krankheitsüberträgers ein. Fernarbeit kann zudem zu weniger Krankheitstagen führen, da einige Beschwerden zwar den Gang ins Büro erschweren, aber ein Arbeiten von zu Hause nicht ausschließen.

Die Arbeit von jedem beliebigen Ort kann die Work-Life-Balance erheblich verbessern. In einer Studie aus dem Jahr 2019 gaben 81 % der Befragten an, dass die Möglichkeit, aus der Ferne zu arbeiten, es ihnen ermöglichen würde, Work-Life-Konflikte besser zu bewältigen.

Eine gute Work-Life-Balance ist essenziell, denn sie trägt dazu bei, Stress abzubauen und Burnout vorzubeugen, sowohl im Berufs- als auch im Privatleben. Die Stressreaktion des menschlichen Körpers ist eine Kettenreaktion hormoneller und physiologischer Veränderungen. Diese Mechanismen sollen die Systeme und Organe des Körpers auf eine reale oder wahrgenommene Bedrohung vorbereiten. Aber Stress – besonders in einem erhöhten, anhaltenden Zustand – kann ernsthafte, nachteilige Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Darum ist es wichtig Stress zu reduzieren

Die Wundheilung ist ein lebenswichtiger Prozess während der Genesung nach Verletzungen oder Operationen. Eine schlechte Heilung ist mit einem erhöhten Risiko für Wundinfektionen und andere Komplikationen verbunden. Konvergierende Beweise aus Beobachtungs-, experimentellen und Interventionsstudien deuten darauf hin, dass Stress Wundheilungsprozesse behindern und die Immunität über mehrere physiologische Wege beeinträchtigen kann.

Die Forschung der letzten 30 Jahre auf dem Gebiet der Psychoneuroimmunologie hat hervorgebracht, dass sich Stress auch auf die Heilungschancen bei Krebs auswirken kann. Verschiedene Studien deuten darauf hin, dass psychosoziale Faktoren wie Stress, Depression und fehlende soziale Unterstützung das Tumorwachstum erhöhen können.

Stress kann zudem humorale und zelluläre Immunantworten auf Krankheitserreger aus dem Konzept bringen, was das Risiko für Infektionskrankheiten, einschließlich Influenza und Erkältung, erhöht. Des Weiteren kann Stress Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2, Hautausschläge und Magen-Darm-Erkrankungen begünstigen. Die Folgen von Stress sind somit vielseitig und können die Lebensqualität in einem erheblichen Maße negativ beeinträchtigen. Desto wichtiger ist es, mit einer guten Work-Life-Balance entgegenzuwirken.

Ortsunabhängiges Arbeiten schafft zeitliche Ressourcen

Bei Zeit handelt es sich um eine wertvolle Ressource. Wer den Ort für seine Tätigkeit als Arbeitnehmer oder sein Online Business selbst bestimmen kann, verschwendet weniger Zeit mit Pendeln. Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2020 verbringen rund 5 % der Erwerbstätigen über 60 Minuten mit der Fahrt zum Arbeitsplatz. 30 bis 60 Minuten sind es bei 22,2 % der Erwerbstätigen. Studien haben gezeigt, dass eine einfache Fahrt von 30 Minuten oder mehr mit einem erhöhten Stressniveau verbunden ist.

Ortsunabhängiges Arbeiten hilft jedoch nicht nur Fahrzeiten und damit gesundheitsgefährdenden Stress zu reduzieren, sondern auch die Zeitplanung zu flexibilisieren. Ein stundenweises Unterbrechen der Arbeit ist einfacher und eröffnet die Möglichkeit, Arztbesuche und private Verpflichtungen besser in den Tagesablauf zu integrieren. Besonders Erwerbstätige mit Kindern wissen die zusätzliche Flexibilität zu schätzen. Auch bei pflegebedürftigen Haushaltsangehörigen ist eine freie Zeiteinteilung von Vorteil.

Mehr Freizeit durch den Wegfall von Fahrten bedeutet mehr Zeit, um gesunde Gewohnheiten wie das Kochen zu Hause und das Trainieren umzusetzen. Manche Erwerbstätige planen in den täglichen Ablauf sogar mehrere Sporteinheiten ein, um Muskelverspannungen durch stundenlanges Sitzen entgegenzuwirken.

Produktivität und die Vorteile für Arbeitgeber

Eine Studie hat ergeben, dass Remote-Mitarbeiter 13 % effizienter sind als ihre Kollegen im Büro. Auch die Mitarbeiter selbst haben berichtet, dass sie von zu Hause aus genauso produktiv oder sogar produktiver arbeiten würden als im Betrieb. Verschiedene Untersuchungen deuten darauf hin, dass im Homeoffice weniger Ablenkungen bestehen und sich dies auf die Produktivität auswirkt. Auch die höhere Zufriedenheit durch die freie Zeitgestaltung soll eine Rolle spielen.

Arbeitgeber, die Fernarbeit anbieten, erleben weniger Fluktuation. Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter, die nicht mehr von zu Hause aus arbeiten können, sich schneller nach einem neuen Job umsehen. Besonders jüngere Generationen sollen auf die Möglichkeit, ortsunabhängig arbeiten zu können, Wert legen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben rückt immer mehr in den Mittelpunkt.

Als weiterer Vorteil für Arbeitgeber ist zu nennen, dass im Regelfall weniger Bürofläche angemietet werden muss. Darüber hinaus reduzieren sich die Energiekosten und die anderen Ausgaben, die mit der Bereitstellung von Arbeitsplätzen im Unternehmen in Verbindung stehen.

Teilen
Erhalten Sie unseren Newsletter mit Infos und mehr!

*Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die rtv media group GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Ich bin mit den Vertragsbestimmungen des Vitamin N-Services einverstanden.