Greifzange

Greifzange

Wer kennt das nicht, Sie stehen in der Küche und möchten etwas vom oberen Regal holen oder aufräumen. Doch die Dinge sind einfach zu hoch und Sie bekommen sie nicht herunter. Oftmals ist es auch so, dass sich Menschen im Alter Gegenstände, die auf dem Boden liegen oder über Kopf stehen, nicht mehr selbst holen können oder es zu riskant ist. Damit solche Situationen vermieden werden können, gibt es Greifzangen. In diesem Ratgeber stellen wir Ihnen verschiedene Modelle vor und geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Greifhilfe unbedingt achten sollten.

Greifzange Übersicht

Greifzange mit ergonomischem Griff

Anzeige

Mit dieser praktischen Greifzange gelingt es mühelos, Gegenstände an schwer zugängigen Stellen zu erreichen. Zum Aufnehmen von auf dem Boden liegenden Schlüsseln oder Münzen verfügt das Gerät über Magnetspitzen. Die maximale Tragkraft liegt bei 1 kg.

 

Effiziente Greifzange

Anzeige

Ob bei eingeschränkter Mobilität oder zum einfachen Aufsammeln von Unrat im Freien, diese robuste Greifzange ist vielfältig einsetzbar. Der Kopf ist schwenkbar und verfügt über gummierte Greifer, sodass auch glatte Gegenstände aufgenommen werden können. Bei Nichtgebrauch lässt sich das Gerät schnell zusammenklappen.

 

Greifzange mit rutschfestem Griff

Anzeige

Diese Greifzange ist der optimale Helfer, wenn es um möglichst rückenschonende Tätigkeiten im Haushalt oder im Freien geht. Das Gerät lässt sich überdies prima zum Obstpflücken einsetzen. Die Gesamtlänge der Greifzange beträgt 95 cm.

 

Zuverlässige Greifzange

Anzeige

Diese Greifzange aus qualitätsvollem Aluminium erleichtert nicht nur den Alltag von Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Sie bietet sich überdies ideal zum Aufsammeln von Müll im Freien an. Die Greifarme sind mit Gummi überzogen, um die Gegenstände optimal zu fixieren.

 

Greifzange mit kurzem Schaft

Anzeige

Den Nachwuchs an das Aufräumen heranzuführen, gelingt mit dieser Greifzange besonders leicht. Einsatz findet das Gerät jedoch nicht nur in Kindergärten oder für Hausmeistertätigkeiten. Auch im persönlichen Umfeld ist es ein praktischer Helfer für Menschen mit Bewegungseinschränkungen.

 

Greifzange mit integrierter Beleuchtung

Anzeige

Mit dieser Greifzange ist es überaus einfach, auch bei schlechten Sichtverhältnissen Gegenstände greifen zu können, da das Gerät über ein kleines Licht zwischen den Greifarmen verfügt. Zusätzlich sind die Enden magnetisch, sodass metallische Teile daran haften bleiben. Die Greifzange wird im Set zu 2 Stück geliefert.

 

Wie funktioniert die Greifzange?

Die Greifzange ist ein sehr nützliches Werkzeug, das in vielen verschiedenen Situationen eingesetzt werden kann. Sie besteht aus einer langen Stange, die aus Kunststoff oder Metall ist. Auf einer Seite des Stabs befindet sich ein Handgriff, mit dem der Anwender die Greifzange festhalten und bedienen kann. Auf der anderen Seite sind zwei bewegliche Greifarme, mit denen der gewünschte Gegenstand umfasst wird.

Durch Druck auf den Griff wird ein Mechanismus bedient, der die Greifarme durch ein in der Stange verankertes Federsystem zusammenführt. Ob die Zangenarme standardmäßig geöffnet oder geschlossen sind, hängt von der Ausführung der jeweiligen Greifzange ab.


Welche Unterschiede gibt es bei Greifzangen?

Die wichtigsten Unterschiede bei Greifhilfen sind ihre Größe, ihr Gewicht und ihre Form. Greifzangen unterscheiden sich in der Regel in ihrer Größe, damit sie verschiedene Greifanforderungen erfüllen können. Die meisten Modelle sind zwischen 70 und 100 cm lang. Es gibt vereinzelte kurze Greifzange mit einer Maximallänge von 30 cm. Teilweise können die Greifhilfen gefaltet oder mit 90 Grad-Winkel genutzt werden.

Weiterhin können sie unterschiedlich schwer sein, abhängig vom Material, aus dem sie gefertigt wurden. Das Gewicht ist beim Gebrauch durch ältere oder hilfsbedürftige Menschen relevant. Wenn die Greifzange zu schwer ist, kann sie nicht richtig eingesetzt werden.

Der dritte große Unterschied besteht in der Form der Greifhilfe. Hierbei geht es vor allem um das Design der Greifarme. Bei den meisten Modellen sind diese leicht gebogen und mit gummierten oder geriffelten Flächen versehen, um glatte Gegenstände gut zu halten. Zum Teil verfügen die Greifarme über einen drehbaren Kopf, sodass sie nicht nur in einer festen Ausrichtung angewendet werden können. Das ist hilfreich, wenn die Hand- und Armmobilität des Anwenders eingeschränkt ist und ein Drehen der gesamten Greifzange nicht möglich ist. Als weiteres Extra gibt es Greifhilfen mit kleinen Magneten an den Zangenarmen, um einfach kleine magnetische Gegenstände wie Schlüssel oder Büroklammern vom Boden aufheben zu können.

Kleinere Abweichungen zwischen den Greifzangen verschiedener Hersteller bestehen in der Form des Handgriffs, einem zusätzlichem LED-Licht an den Greifarmen oder einem Feststellschalter. Welche Ausstattung benötigt wird, hängt vom Einsatzgebiet und den jeweiligen Bedürfnissen ab.


Welche Vorteile hat die Greifzange?

  • Die Greifzange ist vorwiegend für Senioren und Menschen mit körperlichen Behinderungen wertvoll. Durch die Greifhilfe können diese Menschen besser greifen und dadurch ihren Alltag selbstständiger gestalten. Für Menschen mit normaler Motorik ist sie ebenfalls geeignet.
  • Viele Personen benutzen die Greifzange, um ihre Reichweite zu erhöhen. Zum Beispiel kann damit etwas vom Boden aufgehoben werden, ohne sich zu bücken, oder etwas von einem hohen Regal geholt werden, ohne auf eine Leiter zu steigen. Wenn ein Gegenstand in einen engen Zwischenraum gefallen ist, ist er mit einer Greifzange leichter erreichbar.
  • Aus hygienischer Sicht ist dieses Hilfsmittel ebenfalls empfehlenswert. So wird es nicht nur aus ergonomischen Gründen beim Müllsammeln verwendet, sondern auch um sich vor dem Kontakt mit Schmutz und Keimen zu schützen.

Wo kommen Greifzangen zum Einsatz?

Greifzangen sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die kleinen Helfer eignen sich für verschiedene Zwecke und können in vielen Situationen eingesetzt werden. Ob beim Aufheben von Gegenständen, zum Herausholen von Dingen aus enger Position oder beim Einsammeln von Müll-Greifzangen sind ideal geeignet, um die Hände zu entlasten und die eigene Reichweite zu erhöhen. Zudem ist es möglich, die Greifzange zum Anziehen von Socken und Schuhen zu nutzen.


Worauf sollte beim Erwerb einer Greifzange geachtet werden?

Wer eine Greifzange kaufen möchte, sollte einige Sachverhalte bedenken und prüfen. Das Material der Greifhilfe sollte robust sein.  Eine leichte Bedienbarkeit und eine gute Griffigkeit sind ebenfalls zu beachten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Größe der Greifzange. Die meisten Menschen bevorzugen größere Handgriffe, so dass sie leichter zu greifen sind.

Allerdings gibt es auch kleinere Greifer, die für Menschen mit kleinen Händen geeignet sind. Greifzangen gibt es in verschiedenen Preisklassen. Qualitativ hochwertige Geräte sind preisintensiver. Es gibt ebenso preiswerte Modelle, die gut funktionieren. Bevor die Entscheidung für eine bestimmte Greifzange gefällt wird, ist das Testen verschiedener Modelle ratsam.

Durch das Lesen von Kundenbewertungen kann von den Erfahrungen anderer Nutzer profitiert und diese bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden. So kann herausgefunden werden, welches Modell auf die eigenen Bedürfnisse am besten zugeschnitten ist.


Wo können Greifzangen gekauft werden?

Greifhilfen können in verschiedenen Geschäften, zum Beispiel im Sanitätshaus, oder online bestellt werden. Zu empfehlen ist der Kauf in einem Fachgeschäft, wenn Unsicherheiten bestehen und eine fachkundige Beratung gewünscht wird. Vor Ort wird die Handhabung erklärt und es können verschiedene Modelle getestet werden. Die Greifzange sollte gut in der Hand liegen und den Alltag erleichtern. Unter bestimmten Umständen kann die Greifzange vom Hausarzt rezeptiert und von der Krankenkasse bezahlt oder bezuschusst werden.


Fazit zur Greifzange

Bei der Auswahl einer Greifzange sollte nicht nur auf den Preis, sondern ebenso auf die Qualität geachtet werden. Selbst wenn die Zange nur selten verwendet wird, ist es wichtig, dass sie zuverlässig arbeitet und langlebig ist. Da die Greifhilfe häufig bei hilfsbedürftigen oder körperlich eingeschränkten Personen zum Einsatz kommt und eine bestehende Beeinträchtigung kompensieren soll, ist es sinnvoll, auf ein geringes Gewicht und nützliche Zusatzfunktionen zu achten. Das Ausprobieren verschiedener Modelle und Hersteller kann helfen, Unsicherheiten zu überwinden und das passende Produkt für sich selbst oder den Betroffenen zu finden.

Ähnliche Vergleiche

Schutzbrille Schutzbrille Vergleich
Eine Schutzbrille ist ein optisches Instrument, das den Augen bei der Arbeit mit gefährlichen oder lästigen Materialien, Stoffen oder Umgebungen ...
Picknickkorb Picknickkorb Vergleich
Ein Picknickkorb ist die perfekte Lösung für ein unterhaltsames und entspannendes Essenserlebnis im Freien. Ob Sie mit der Familie einen Tag ins ...
Ernährung
Volleipulver
Volleipulver Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Volleipulver
Basmati Reis
Basmati Reis Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Basmati Reis
Körper und Geist
Schwangerschaftstest
Schwangerschaftstest Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Schwangerschaftstests
Zykluscomputer
Zykluscomputer Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Zykluscomputer
Körperpflege
Narbenpflaster
Narbenpflaster Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Narbenpflaster
Munddusche
Munddusche Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Mundduschen
Make-up und Co.
Getönte Tagescreme
Getönte Tagescreme Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Getönte Tagescremes
Sportartikel
Laufgürtel
Laufgürtel Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Laufgürtel
Rückenbandage
Rückenbandage Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Rückenbandagen
Wellness
Fußwärmer
Fußwärmer Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Fußwärmer
Inkontinenzauflage
Inkontinenzauflage Vergleich
Der große Vergleich verschiedener Inkontinenzauflagen
Aktuellste Vergleiche
Fußwärmer
Volleipulver
Basmati Reis
Inkontinenzauflage