Tiefe Hocke

Teilen

Je älter man wird, desto schwieriger wird diese Position. Die tiefe Hocke alias Yogi-Squat ist ein sehr intensiver Hüftöffner, fordert eine starke Körpermitte und den Gleichgewichtssinn. Sie stehen mehr als hüftbreit auf einer geraden Fläche, die Zehen zeigen leicht nach außen für eine bessere Balance. Gehen Sie langsam in die Hocke und versuchen Sie, die Fersen am Boden zu lassen. Bringen Sie die Ellenbogen an die Oberschenkelinnenseite und die Hände vor Ihren Brustkorb. Die große Herausforderung ist es, den Oberkörper gerade zu halten, während das Steißbein nach unten zieht und zwischen Armen und Beinen ein Gegendruck entsteht. Je stärker Ihre Hüft- und Beinmuskulatur durch langes Sitzen verhärtet ist, desto intensiver empfinden Sie die Dehnung.

Teilen
Erhalten Sie unseren Newsletter mit Infos und mehr!

*Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die Potential² GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Ich bin mit den Vertragsbestimmungen des Vitamin N-Services einverstanden.