Allgemein

Spargelrollen mit Schinken im Teigmantel – schnelles Fingerfood

Lust auf einen flotten Snack zur Spargelzeit? Dann kommen diese Schinken-Spargel-Röllchen gerade recht. Und sie sind während der Saison eine tolle Abwechslung zur Spargelsuppe oder dem Spargel mit Schnitzel. Noch dazu ist die Zubereitung kinderleicht.

Der Teig für die Röllchen

Hier handelt es sich um einen ganz einfachen Hefeteig. Sollte von diesem etwas übrig bleiben, bietet er sich in der Zweitverwertung optimal für Pizzataschen oder Stockbrot an.

Das Rollen und Verschließen

Zuerst einmal sei gesagt: Der Spargel muss natürlich geschält und vorgekocht sein. Dann steht der flinken Zubereitung aber nichts mehr im Weg. Schneiden Sie den Spargel einmal in der Mitte durch. Der ausgerollte Teig wird in derselben Länge in Rechtecke geschnitten. Legen Sie darauf eine Scheibe Schinken. Darin wird der halbe Spargel nun eingewickelt. Damit die Rolle besser zusammen hält, wird das letzte Stück vom Teig mit einem verquirlten Ei bestrichen. Dieses dient sozusagen als Kleber.

Das Topping & Backen

Bestreichen Sie das Röllchen auf der Oberseite ebenfalls mit etwas Eimasse. Als Topping kommen auf die Röllchen Röstzwiebeln, Sesamkörner, Mohn oder auch geriebener Käse. Nun wandert alles auf den Grill oder in den Backofen. Bei 180 bis 200 Grad dauert es etwa 20 Minuten, bis die Röllchen knusprig gebacken und goldbraun sind. 

Die Röllchen als Snack oder Hauptspeise

Die Röllchen eignen sich wunderbar als Appetizer. Aber in größeren Mengen lässt sich das Gericht auch als Hauptspeise servieren. Dazu bräuchte es eine kleine Beilage, wie zum Beispiel gegrillte Zucchini, einen Fenchelsalat oder Gurkensalat. Was sich ganz gut zu den Röllchen macht, ist ein Dip. Hier passen sowohl eine schnell angemischte Sour Cream als auch eine Sauce Hollandaise.

 

Portionen: 20 Stück

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Wartezeit Teig: 60 Minuten

Zutaten 

Für den Teig: 

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Zucker
  • 50 g Butter
  • 100 ml Hefe
  • 1/4 Würfel frische Hefe

Für die Röllchen: 

  • 5 große Scheiben Kochschinken
  • 10 Stangen Weißer Spargel
  • 2 EL Röstzwiebeln
  • 1 Ei zum Bestreichen der Röllchen
  • 1 EL Sesam
  • 50 g geriebenen Gouda

Für einen schnellen Dip: 

  • 200 g Saure Sahne
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung 

  1. In einer Schüssel Mehl, Salz und Zucker vermengen. Die Milch erwärmen und darin die Butter schmelzen lassen.
  2. Die Hefe wird in die Milch gegeben und darin aufgelöst. Diese Mischung zusammen mit dem Ei in die Mehlmischung gießen und alles zu einem homogenen Teig verkneten.
  3. Der Teig muss nun abgedeckt für rund eine Stunde an einem warmen Platz gehen.
  4. Das Ei verquirlen und den geschälten Spargel in der Mitte durchschneiden.
  5. Jetzt wird der Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausgerollt und anschließend in Rechtecke ausgeschnitten. Diese sollten ungefähr der Länge der Spargelstücke angepasst sein.
  6. Die Schinkenscheiben in der Mitte halbieren. Verteilen Sie jeweils ein Stück Schinken auf den Teiglingen und rollen Sie darin den Spargel ein. Die Teigränder müssen mit verquirltem Ei bestrichen werden, auch die Enden rechts und links. Dann alles verschließen.
  7. Die Röllchen auf einer Seite mit Ei bestreichen und mit Sesam, Röstzwiebeln oder geriebenem Gouda bestreuen.
  8. Bei rund 180 bis 200 Grad in den Backofen oder Grill (indirekt) geben und dort etwa 20 Minuten goldbraun backen.
  9. Saure Sahne, Pfeffer, Salz und geschnittenen Schnittlauch zu einem Dip verrühren.

Spargel-Schinken-Röllchen: Schritt für Schritt im Video