Gesunde Frau

Selbsttests für die Wechseljahre

Die Wechseljahre, auch Menopause oder Klimakterium genannt, durchleben Frauen durchschnittlich im Alter von 47 Jahren. Doch manche Frauen zeigen sogar schon wesentlich früher erste Anzeichen der Wechseljahre, einige bereits ab 35 Jahren. Doch wie können Frauen das Eintreten der Wechseljahre sicher erkennen?

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Symptomen, durch die sich die Wechseljahre bemerkbar machen können: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Müdigkeit und Schlafstörungen, Zwischenblutungen sowie depressive Verstimmungen und Konzentrationsprobleme. Falls Frauen unter diesen Symptomen leiden, könnte ein Wechseljahre-Test Aufschluss geben, ob die Menopause bevorsteht. Dabei messen diese Tests bestimmte Hormonspiegel im Körper – entweder im Urin oder durch Speichelproben.

Nach einem positiven Ergebnis sollte ein Frauenarzt aufgesucht werden, um etwaige Wechseljahresbeschwerden mit pflanzlichen Medikamenten mit Extrakten aus Traubensilberkerze oder Rhapontik-Rhabarber und pflanzlichen Hormonen aus Soja und Rotklee zu behandeln.

Zudem hilft ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung, viel Bewegung (wie zum Beispiel Hormon-Yoga), wenig Stress sowie Verzicht auf Nikotin und Alkohol, die Wechseljahre besser zu bewältigen. Doch zurück zu den Wechseljahre-Selbsttests für Frauen: Welche Tests gibt es eigentlich und wie funktionieren sie?     

Wechseljahre-Test für zu Hause

„Laboquick“ bietet einen Wechseljahre-Test (zwei Stück) zur Erkennung der frühen Phase der Menopause für knapp 7,50 Euro an. Dabei wird der FSH-Spiegel im Urin mit spezifischen FSH-Antikörpern auf dem Teststreifen getestet (reagiert ab 30 mlU/ml). Da während der Wechseljahre immer weniger Östrogene im weiblichen Körper gebildet werden, steigt gleichzeitig der Spiegel des follikelstimulierenden Hormons (FSH). Falls man einen erhöhten FSH-Wert im Urin nachweisen kann, deutest dies also auf den Start der Menopause hin.

Der Wechseljahre-Test ist ein Schnelltest, der am besten mit Morgenurin funktioniert. Dabei hält man den Teststreifen für einige Sekunden in den Urinstrahl und erhält wenige Minuten später das Ergebnis. Wenn sich eine farbliche Linie im Testfeld aufzeigt, ist das ein positives Resultat, das mit dem Frauenarzt besprochen werden kann. 

Fruchtbarkeitstest für Frauen

Der Fruchtbarkeitstest von „One Step“ reagiert sogar noch etwas empfindlicher als der Wechseljahre-Test von „Laboquick“. So reagiert der Urin-Test für knapp 11 Euro bereits bei einem FSH-Anstieg auf 25 mlU/ml. Bei Symptomen wie depressiven Verstimmungen, Hitzewallungen, Lustlosigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit, Schweißausbrüchen oder Zyklusunregelmäßigkeiten kann man diesen Test ganz schnell und unkompliziert zu Hause durchführen. Bei einem positiven Testergebnis liefert auch der Fruchtbarkeitstest von „One Step“ einen zweiten Teststreifen im Kit, der als Bestätigungstest einige Tage später durchgeführt werden kann. 

Wechseljahre-Speicheltest

Nicht nur im Urin, sondern auch im Speichel lassen sich für die Wechseljahre relevante Hormone nachweisen. „Medivere“ hat einen Test entwickelt, mit dem anhand einer Speichelprobe ein Hormonprofil erstellt werden kann. Dabei wird die Konzentration der Sexualhormone Estradiol, Estriol und Progesteron gemessen, um Rückschlüsse auf die Phase der Wechseljahre ziehen zu können.

Mit einem mitgelieferten Test-Kit kann man eine Speichelprobe entnehmen und zurück in das Fachlabor schicken. Innerhalb von fünf bis sieben Werktagen erhält man dann das Ergebnisprotokoll inklusive einer Bewertung des Hormonprofils zurück. Der Test von „Medivere“ kostet knapp 50 Euro. Er eignet sich auch für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch oder Zyklusstörungen, um einen Überblick über ihren Hormonhaushalt zu bekommen.

Wechseljahre-Hormontest für Frauen

Auch der Wechseljahre-Test der Firma „Verisana“ bietet eine laborchemische Analyse und untersucht gleich mehrere Hormone. Der Hormontest für Frauen ermittelt die Werte von Cortisol, Progesteron, Östradiol, DHEA und Testosteron. Nach einem Speicheltest, den man schnell und einfach zu Hause durchführen kann, lässt man die Probe im Labor analysieren und mit einem ausführlichen Bericht zu allen Hormonwerten beurteilen.

Zusätzlich werden in der Analyse die Wirkungszusammenhänge der getesteten Hormone ausführlich dargestellt, um eine mögliche Therapie mit Medikamenten in Absprache mit einem Frauenarzt abzuleiten. Dieser Test ist auch für Frauen, die unter PMS leiden geeignet. Der Preis für den Hormontest von „Verisana“ liegt bei etwa 118 Euro

* Wir erhalten für einen Kauf über diesen Link eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Webseite www.gesund-vital.de teilweise finanzieren können. Für den User entstehen dabei keinerlei Kosten.