Gesunde Ernährung

Rezept: Kürbissuppe mit Maronen im Dutch Oven

Das ist doch immer wieder ein Highlight im Herbst: die Kürbissuppe. In diesem Rezept gehen wir über die gängige Zubereitung hinaus und verwenden eine Einlage, und zwar gegrillte Maronen.

> Nährstoffreicher Herbstbote: So gesund ist Kürbis

> Lesen Sie hier mehr über Maronen

So geht’s

Portionen: 10

Vorbereitung: 30 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Wartezeit: keine

Zutaten

  • 2 Kürbisse (mittelgroß), z. B. Hokkaido
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Ingwerwurzel (klein)
  • 1 Stk. Lauch
  • 1 Karotte
  • 1 Stk. Sellerie (kleines Stück)
  • 3 Kartoffeln
  • 1 Orange
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 ml Sahne
  • 1 Liter Wasser
  • 200 g Maronen
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung

  1. Beide Kürbisse klein schneiden, dabei das weiche Innere entfernen. Zwiebeln in Stücke schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  2. Den Lauch in dünne Scheiben, Sellerie, Karotten und Kartoffeln in Würfel schneiden.
  3. Sonnenblumenöl im Dutch Oven erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch anbraten. Lauch und Sellerie dazugeben und mit Zucker karamellisieren.
  4. Nun mit Orangensaft und Wasser ablöschen.
  5. Kürbis, Karotten und Sellerie dazugeben und 50 Minuten bei ca. 180 Grad schmoren lassen.
  6. Die Maronen kreuzförmig anritzen und in der Zwischenzeit für 20 bis 25 Minuten auf den Grill legen. Anschließend von der Schale entfernen und beiseite legen.
  7. Die Suppe nun mit etwas Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Suppe mit dem Pürierstab auf die gewünschte Konsistenz zerkleinern. In Suppenschälchen verteilen und Maronen darauf geben.

> Gesund grillen: Tipps für Genuss ohne Schadstoffe


Hier finden Sie die Anleitung zum Rezept als Video:

Anja Auer – Die Frau am Grill (c) Matthias Würfl


Dieses Rezept stammt von Anja Auer. Sie betreibt mit „Die Frau am Grill“ den größten YouTube-Kanal der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill.