Gesunde Ernährung

Steckbrief Lauch: So gesund ist Porree

Lauch ist ein beliebtes heimisches Gemüse. Lesen Sie hier, warum Sie öfter Porree essen sollten.

Eine Infografik mit verschiedenen Fakten zu Lauch bzw. Porree. Sie zeigt u.a. Wissenswertes über die Inhaltsstoffe und Wirkung von Lauch.

Porree schmeckt sowohl roh als auch gekocht, geschmort oder gebraten. Er punktet mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Die meisten Vitamine enthält Lauch, wenn er nur kurz erhitzt wird.

Woher kommt Lauch?

Lauch oder Poree (Allium porrum) gehört wie Zwiebeln und Knoblauch zur Familie der Lauchgewächse. Die grün-weißen Stangen sind eine Kulturform des im westlichen Mittelmeerraum beheimateten Ackerlauchs. Im Gegensatz zum wilden Ackerlauch hat Porree keine Zwiebel. Verwertet wird hauptsächlich der untere Teil der Stangen.

Angeblich stand das Gemüse bereits bei den am Bau der Pyramiden beteiligten Arbeitern in Ägypten auf der Speisekarte. Seinen Weg zu uns fand Lauch wohl erst im Mittelalter. Inzwischen bekommen wir ihn im Supermarkt zu jeder Jahreszeit.

Inhaltsstoffe: Was steckt im Porree?

Porree ist gesund und hat wenig Kalorien. Er enthält unter anderem Beta-Carotin (Vorstufe zu Vitamin A), Vitamin C, Folsäure, Vitamin K, Eisen, Kalium, Calcium, Magnesium und Mangan. Seine schwefelhaltigen ätherischen Öle sollen die Verdauung fördern, entzündungshemmend wirken und sogar Krebserkrankungen vorbeugen.

So gesund ist Porree

  • die Antioxidantien fördern die Gesundheit,
  • Porree punktet mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen,
  • das Zwiebelgewächs stärkt das Immunsystem,
  • Porree hilft bei Erkältung,
  • unterstützt die Verdauung,
  • soll Krebserkrankungen vorbeugen,
  • hat kaum Kalorien.

5 einfache Rezeptideen mit Lauch

Lauch-Kartoffel-Suppe
(c) Adobe Stock / M.studio

Porree-Kartoffelsuppe

 

Zutaten: 2 Stangen Porree, 6 mehligkochende Kartoffeln, 700 Milliliter Gemüsebrühe, 200 Milliliter Sahne, 20 Gramm Butter, Muskat, Salz, Pfeffer, Petersilie

So geht´s: Gemüse putzen, waschen, kleinschneiden. Kartoffeln schälen, waschen, klein würfeln. Butter in Topf erhitzen und den Lauch und die Kartoffeln anschwitzen. Brühe angießen, aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten weich kochen. Sahne in die Suppe geben, kurz aufkochen und Suppe fein pürieren. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe auf dem Teller mit Petersilie servieren.

zurück1 von 5