Augen

Juckende Augen: Die besten Tipps

Trifft ein Reizstoff auf die Augen, kann starker Juckreiz die Folge sein. Grund dafür ist häufig eine Reaktion des Immunsystems, bei der der körpereigene Stoff Histamin freigesetzt wird. 

Bestimmte Erkrankungen können dazu führen, dass Ihre Augen stunden-, tage- oder sogar monatelang jucken. Einige dieser Erkrankungen müssen behandelt werden, besonders dann, wenn der Juckreiz Ihren Alltag beeinträchtigt.

Juckende Augen: Mögliche Ursachen

Es gibt eine Vielzahl weiterer Erkrankungen, die einen Juckreiz der Augen verursachen können:

  • Allergien Sie sind die häufigste Ursache für juckende Augen. Schätzungsweise eine von fünf Personen leidet an Augenallergien, auch als „allergische Bindehautentzündung“ bekannt. Heuschnupfen kann eine Ursache sein, viele Menschen leiden aber auch an einer sogenannten „Innenraumallergie“, ausgelöst durch Stoffe in der Wohnung oder gar ein Lieblingshaustier.
  • Fremdkörper Eine Wimper oder ein Staubkörnchen kann zu juckenden Augen führen. Diese Fremdkörper lösen eine Entzündungsreaktion aus, die Juckreiz und verstärkten Tränenfluss verursacht, um den Fremdkörper aus dem Auge zu schwemmen.
  • Kratzer in der Hornhaut Es kann passieren, dass die Oberfläche Ihres Auges beschädigt wird. Mögliche Gründe hierfür sind Verletzungen des Auges. Der Kratzer wird bei jedem Blinzeln gereizt, wodurch er sich entzündet und juckt.
  • Trockene Augen Sie treten auf, wenn nicht genug Tränenflüssigkeit gebildet wird, um die Augen zu befeuchten und zu schützen. Dies kann zu einer entzündlichen Reaktion im Auge und zu Juckreiz führen.
  • Augenentzündung Bestimmte Organismen (Viren, Bakterien oder sogar Pilze) können eine Infektion Ihres Auges verursachen und zu Juckreiz führen. Diese Infektionen können die Bindehäute der Augen betreffen, was dann als „Bindehautentzündung“ oder fachsprachlich „Konjunktivitis“ bezeichnet wird. Oder auch die vordere Seite des Auges, die Hornhaut. Auch die Augenlider können sich entzünden, Ärzte sprechen dann von Blepharitis. Augeninfektionen treten am häufigsten bei Kontaktlinsenträgern auf.
  • Kontaktlinsen Das Tragen von Kontaktlinsen kann die Oberfläche des Auges austrocknen und zu Juckreiz führen.

Juckende Augen: Weitere Symptome

Neben dem Juckreiz können folgende Symptome auftreten:

  • ein brennendes oder stechendes Gefühl auf der Oberfläche der Augen
  • ein unwiderstehlicher Drang, die Augen zu reiben, obwohl das die Reizung verschlimmert
  • rote, geschwollene oder tränende Augen
  • verschwommenes Sehen
  • eine verstopfte Nase oder Niesen (ein Anzeichen für Allergien)

Behandlung

Wenn Sie wissen, dass bestimmte Allergene, wie etwa Katzenhaare, der Grund für Ihre juckenden Augen sind, können Sie die Symptome lindern, indem Sie den Kontakt mit solchen Allergenen meiden oder reduzieren.
Hilfreich bei juckenden Augen können auch Augentropfen mit dem natürlichen Wirkstoff Augentrost sein. Sie lindern den Juckreiz und waschen auch die eventuell im Auge vorhandenen Allergene oder Reizstoffe aus.

Falls Sie selbst die Ursache für Ihre juckenden Augen nicht kennen, sollten Sie für Diagnose und Behandlung einen Arzt aufsuchen. Eine medizinische Klärung empfiehlt sich immer,

  • wenn Sie sich Sorgen machen,
  • wenn sich die Symptome verschlimmern,
  • wenn Ihr Sehvermögen beeinträchtigt ist,
  • wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre juckenden Augen die Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung sind,
  • wenn Ihre Augen schmerzen.