Hals, Nase & Ohren

Halsschmerzen: die fünf besten Hausmittel

Halsschmerzen sind oft Vorboten oder unerwünschte Begleiter einer Erkältung. Wenn der Hals weh tut, müssen Sie sich aber nicht gleich auf zur Apotheke machen. Gegen Halsschmerzen gibt es wirkungsvolle Hausmittel. Wir stellen Sie Ihnen vor.  

Halsschmerzen werden meist durch Viren oder Bakterien ausgelöst. Die Erreger besiedeln die Schleimhäute im Hals und verursachen eine Entzündung. Neben Schmerzen können auch Schluckbeschwerden und Heiserkeit die Folge sein.

Wenn Sie Halsschmerzen plagen, sind Hausmittel häufig eine gute erste Hilfe. Gegenüber Medikamente aus der Apotheke bieten sie einige Vorteile: Sie kosten meist erheblich weniger, haben keine Nebenwirkungen und die meisten davon haben Sie schon zuhause vorrätig.

Hinweis: Wenn Sie Ihre Halsschmerzen mit Hausmitteln behandeln, sollten sich die Beschwerden nach ein bis zwei Tagen bessern und nach spätestens einer Woche abgeklungen sein. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie zum Arzt gehen.

Fünf bewährte Hausmittel gegen Halsschmerzen

Salbei: Heilkraut bei Halsschmerzen
(c) Colourbox

Salbei ist ein zuverlässiger Helfer im Kampf gegen Halsschmerzen, denn seine ätherischen Öle hemmen das Wachstum von Bakterien und Viren. Um von dieser Wirkung des medizinischen Heilkrauts zu profitieren, können Sie Salbteitee trinken oder damit gurgeln. Für Linderung unterwegs gibt es auch Salbeibonbons.

zurück1 von 5