In Berlin wurden insgesamt 222 öffentliche Trinkwasserbrunnen eröffnet, um der wachsenden Hitze entgegenzuwirken und Plastikmüll zu reduzieren. Die Brunnen sollen insbesondere Wohnungslosen und Touristen eine zuverlässige Trinkwasserquelle bieten. Das Ziel ist, dass kostenloses und qualitativ hochwertiges Trinkwasser für alle Berliner leicht zugänglich ist. Die Trinkbrunnen sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch ästhetisch ansprechende Durstlöscher. Die Stadt plant weitere Ausbauprojekte, um das kostenlose Trinkwasser noch nachhaltiger zu nutzen und die Wasserqualität regelmäßig zu überprüfen.