Ein Spaziergang im Wald oder Park hält fit und tut auch unserer Psyche gut. Finnische ForscherInnen haben nun festgestellt, dass regelmäßige Aufenthalte im Grünen die Wahrscheinlichkeit erheblich senken*, dass Menschen Psychopharmaka einnehmen müssen. Wer mindestens dreimal pro Woche in der Natur ist, benötigt seltener Medikamente gegen Depressionen, Schlafprobleme und Angstzustände.

*um rund ein Drittel