33 Millionen Tonnen Abfall: So viel exportieren die Staaten der Europäischen Union jährlich in andere Länder. Dort gelten meist schlechtere Umweltstandards und der Müll wird nicht richtig recycelt. Stattdessen landet er auf illegalen Deponien oder im Meer. Um das künftig zu verhindern, möchte die EU ihren Müll nur noch in Länder schicken, in denen strengere Umweltgesetze gelten. Zudem wird an Lösungen gearbeitet, um bereits die Entstehung von Müll zu reduzieren.