Der kanadische Eislaufverband Skate Canada hat entschieden, dass bei nationalen Wettbewerben „Skater A“ und „Skater B“ und nicht mehr zwingend „Mann“ und „Frau“ als Team antreten müssen. Mit ihrer Initiative „Skaten für alle“ dürfen nun auch gleichgeschlechtliche Paare an Wettkämpfen teilnehmen. Damit will der Verband Diskriminierung aufgrund der Geschlechtsidentität entgegenwirken.