Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung für Kinder – 8 Tipps

Eine gesunde Ernährung ist für Kinder das A und O, um zu wachsen und gut zu gedeihen. Die besten Tipps, wie Sie Ihr Kind gesund ernähren als Fotostrecke!

Kinder brauchen ausreichende Mengen an Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen, Eiweißen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten, weil sie sich noch im Wachstum befinden. Empfehlenswert ist eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse (Vitamine und Ballaststoffe!), Fisch und wenig tierischen Produkten wie Wurst und Fleisch.

Bei den Fetten sollen Sie gesunde pflanzliche Fette (Olivenöl, Leinöl) mit ungesättigten Fettsäuren bevorzugen. Tierische Produkte enthalten gesättigte Fettsäuren, die als weniger gesund gelten. Sie sollten deshalb bei einer gesunden Ernährung nur in Maßen auf dem Speiseplan stehen. Wichtig sind auch Getreideprodukte (Vollkorn), die Kohlenhydrate und Ballaststoffe liefern. Auch bei Snacks und Süßigkeiten heißt es: Maß halten!

Gesunde Ernährung für Kinder – so geht’s!

Kindernährung: Mädchen mit Tomaten
(c) Colourbox

1. Ausgewogene Ernährung

 

Eine ausgewogene Ernährung enthält alle Nährstoffe, die ein Kind zum Wachsen und Gedeihen braucht. Sie wirkt auch auf das kindliche Bewegungsverhalten und umgekehrt. Im Essen sollten alle Nährstoffe stecken, die Ihrem Kind die nötige Energie fürs Spielen und die Bewegung liefern.

Zu einer gesunden Ernährung gehören viele pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Getreide und Getreideprodukte sowie Kartoffeln. Tierische Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, aber auch Milch und Milchprodukte wie Käse, Quark und Joghurt sollten Sie sparsamer auf den Kinderteller bringen. Das gilt auch für Salz, Zucker, Süßigkeiten, Snacks und fettreiches Essen. Weniger gesund sind Lebensmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, etwa Schokocreme, Chips oder Flips.

zurück1 von 8