Gesundes Kind

Ein Kind auf Reisen

Lange Flugreisen sind nicht nur für Erwachsene sondern vor allem für die Kleinsten von uns anstrengend. Die Umgebung ist ungewohnt, die Geräuschkulisse auch, Mama ist nervös und dann kommt auch noch ein komisches Gefühl in den Ohren dazu. Wenn Ihr Kind während des Flugs dann auch noch krank wird, ist Stress vorprogrammiert. Damit Ihr Kind gesund im Urlaub ankommt und auch den Heimflug gut übersteht, sollten Sie ein paar Dinge beachten

Gut durchdachtes Handgepäck

Dass Sie alles, was ein Kind für einen Flug so braucht – wie zum Beispiel Windeln, Babynahrung oder Spielzeug – im Handgepäck verstauen, wissen Sie bestimmt. Aber welche Medikamente sollten Sie für den Notfall auf einer Reise mit ins Flugzeug nehmen? Damit Ihr Kind besonders auf Langstreckenflügen gut versorgt ist, empfehlen wir:

  • ein Mittel gegen Fieber in Zäpfchenform
  • abschwellende Nasentropfen für Kleinkinder, falls Ihr Kind Probleme mit dem Druckausgleich hat. Die Tropfen können Sie vor dem Start und wenn nötig auch noch einmal vor der Landung durch die Nase (nicht im Ohr!) anwenden. Ebenfalls gut gegen den Druck auf dem Ohr: Geben Sie Ihrem Kind bei Start und Landung etwas zu trinken oder legen Sie einen Säugling an die Brust. Das Schlucken erleichtert den Druckausgleich.
  • Nasentropfen mit Kochsalzlösung, die die Nasenschleimhaut bei trockener Luft im Flugzeug beruhigt und befeuchtet
  • ein Mittel gegen Übelkeit. Zum Beispiel in Zäpfchenform oder bei älteren Kindern als Tablette oder Kaugummi
  • ein Fieberthermometer
  • Ohrentropfen gegen entzündete, schmerzende Ohren

Generelle Infos

  • Kleinkinder sollten nach Möglichkeit erst ab einem Alter von mindestens drei Monaten mit in ein Flugzeug genommen werden.
  • Die Luft in einem Flugzeug ist durch die Klimaanlage oft sehr kalt. Damit Ihr Kind nicht friert und womöglich auskühlt, nehmen Sie ein dickes Jäckchen oder eine Babydecke mit in die Flugkabine.