Gesundheits-Tipps

Coronavirus – Tipps gegen den Lagerkoller

Das Coronavirus zwingt uns zur sozialen Distanz. Wir haben für Sie die besten Tipps gegen Lagerkoller zusammengefasst.

Homeoffice, Kurzarbeit und die Kinder sind auch alle da. Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen demnächst die Decke auf den Kopf fällt? 

Woher kommt der Lagerkoller?

Astronauten, Bergleute, Soldaten. Sie alle kennen Lagerkoller. Er entsteht, wenn wir über einen längeren Zeitraum allein oder gemeinsam mit anderen in begrenzten Räumlichkeiten untergebracht werden. Wegen der derzeitigen Ausgangsbeschränkungen fallen viele selbstverständlichen Ablenkungen weg: das Bierchen mit den Kollegen zum Feierabend, das gemeinsame Essengehen, der Friseurbesuch.

Auf der einen Seite steht Vereinsamung durch Social Distancing, auf der anderen Seite ist unsere Privatsphäre zu Hause nur noch eingeschränkt verfügbar. Es erinnert ein bisschen an Weihnachten, nur länger.

Wie kann ich Lagerkoller vorbeugen?

Ein gutes Mittel gegen den Corona-Lagerkoller ist Struktur und Produktivität. Wenn Sie mit mehreren Menschen unter einem Dach wohnen, sollten Sie Absprachen treffen, um Konflikte und Gereiztheit zu vermeiden.

Sie leiden an Panik, Ängsten und Depressionen? Suchen Sie nach Hilfe, wenn Sie merken, dass Sie alleine nicht mehr zurechtkommen. Hier ein paar hilfreiche Telefonnummern:

  • Nummer gegen Kummer für Eltern: 0800 – 111 0 550
  • Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 0800 – 116 111
  • Anlaufstellen in Ihrer Nähe vermittelt die Deutsche Depressionshilfe zentral unter: 0341 – 223 8 740

To-do-Liste gegen Lagerkoller

  • Beginnen Sie mit dem Frühjahrsputz.
  • Lesen Sie ein Buch.
  • Machen Sie Ihren Garten startklar.
  • Machen Sie die Steuererklärung.
  • Sortieren Sie den Kleiderschrank aus.
  • Streichen Sie die Wohnung.
  • Reparieren Sie den tropfenden Wasserhahn.
  • Gehen Sie online ins Museum.
  • Besuchen Sie ein virtuelles Konzert.

Coronavirus: Was tun gegen Lagerkoller?

Eine junge Frau belegt einen Online-Yogakurs
(c) Adobe Stock / Prostock-studio

Belegen Sie einen Online-Fitnesskurs

 

Ihnen fällt die Decke auf den Kopf? Dann belegen Sie einen Online-Fitnesskurs. Der bringt Sie auf Trab – und auf andere Gedanken. Auf YouTube und Online-Fitnessplattformen finden Sie zahlreiche tolle Workouts. Viele professionelle Anbieter stellen ihre Kurse während der Corona-Krise kostenlos zur Verfügung. Also: Matte ausrollen und los geht’s!

zurück1 von 5