Gesundheits-Tipps

Die besten Stühle fürs Homeoffice

Immer mehr Menschen können (oder müssen, in Zeiten von Corona) ihre Arbeit inzwischen aus dem Homeoffice erledigen. Das heimische Büroinventar sollte jedoch nicht einfach aus Küchentisch und Holzstuhl bestehen, schließlich dauert ein Arbeitstag acht Stunden, was bei ungeeigneten Möbeln ganz schön auf den Rücken gehen kann.

Deshalb ist vor allem ein rückenschonender Bürostuhl eine wichtige Anschaffung, wenn Sie die Arbeitstage jetzt häufiger zu Hause verbringen. Hier erfahren Sie, welcher Stuhl der richtige ist und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Ergonomischer Hocker als Bürostuhl

Der wichtigste Vorteil eines Sitzhockers ist offensichtlich: Er ist klein, braucht kaum Platz und steht bei Nichtgebrauch nicht im Weg herum. Nach der Arbeit wird er einfach unter den Schreibtisch oder Esstisch geschoben, und schon sieht der Raum wieder wohnlich aus. Doch der ergonomische Bürohocker von Topstar hat gegenüber einem ganz normalen Hocker noch weitere Vorzüge zu bieten: Er ist höhenverstellbar und lässt sich so auf die perfekte Sitzhöhe einstellen. Außerdem passt er sich den Bedürfnissen des Körpers in sitzender Position an.

Durch den Schwingeffekt, der durch eine spezielle Tiefenfederung und die Druckregulierung des Reifens zustande kommt, wird der Rücken ganz automatisch trainiert. Neben schwarz gibt es den Sitzhocker in vielen verschiedenen Farben, von blau, grün, rot, orange und lila bis braun und grau – falls gedeckte Töne besser zu Ihrer Inneneinrichtung passen.

Gaming-Drehstuhl – besonders bequem

Drehstühle, die speziell fürs Gaming entwickelt wurden, bieten hohen Sitzkomfort über mehrere Stunden. Die weiche Polsterung des Chefsessels von Songmics lädt direkt zum Verweilen ein und lässt sich auch nach längerem Sitzen nicht aus der Form bringen. Dank hoher Elastizität passt sich das Material dem Körper an, der zusätzlich durch das ergonomische Design der Rückenlehne unterstützt wird. Außerdem fühlt sich die PU-Oberfläche angenehm an und lässt sich gut reinigen. Der Drehstuhl verfügt obendrein über einen Wipp-Mechanismus, der die Wirbelsäule zwischendurch vom aufrechten Sitzen entlastet.

Rein optisch ist das Modell jedoch eher fürs separate Arbeitszimmer geeignet. Dafür ist der Preis von knapp 80 Euro für hohen Sitzkomfort und hochwertiges Material recht günstig. Laut Hersteller erzeugen die Rollen dank PU-Ummantelung keine Kratzer auf dem Boden, eine Bürostuhlunterlage ist demnach nicht notwendig.

Kniehocker für eine aufrechte Haltung

Ein ergonomischer Hocker mit Knieablage ist als Bürostuhl ebenfalls sehr rückenschonend und verbessert die Haltung am Schreibtisch. Auch hier zählt im Homeoffice die Größe: Leicht verstaubar passt der Kniehocker sogar in kleine Wohnräume, die nach Feierabend nicht mehr an die Arbeit erinnern sollen.

Die Knieablage bringt den Rücken in eine optimale Position, die Wirbelsäule, Schultern und Nacken entspannt und somit Verspannungen vorbeugt. Sogar Fehlhaltungen können durch das Sitzen auf dem Hocker ohne Lehne ausgeglichen werden, da sich das Körpergewicht gleichmäßig auf Hüfte und Beine verlagert, während der Rücken aufrecht bleibt.

Flexibler Drehstuhl mit Qualitäts-Garantie

Wer langfristig im Homeoffice arbeiten will, kann in ein Qualitätsprodukt aus dem Hause Löffler investieren. Denn der Hersteller verspricht Sitzkomfort und Zufriedenheit mit 5 Jahren Hersteller-Garantie und 10 Jahren Textilgarantie auf die hochwertige Polsterung. Sowohl Sitzhöhe als auch die Armlehnen können mit nur wenigen Handgriffen den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Der ergonomische Muldensitz gilt als äußerst bequem, auch wenn Sie den ganzen Tag am heimischen Schreibtisch sitzen müssen.

Sehr praktisch und angenehm: Der Druck der Rückenlehne passt sich automatisch dem Körpergewicht an. Statt grau stehen noch viele weitere Farben zur Verfügung. Der Preis macht sich durch rückenfreundliches Arbeiten bezahlt.

Bürostuhl für den Sommer

Einen eleganten Chefsessel mit Sitzfläche und Rückenlehne aus modernem Mesh gibt es schon für wenig Geld: Knappe 40 Euro kostet der graue Drehstuhl aus luftdurchlässigem, atmungsaktivem Netzbezug, das gerade bei sommerlichen Temperaturen sehr angenehm für den Tag im Homeoffice ist. Wo Kunstleder und Stoff die Schweißbildung zusätzlich fördern, bleiben Haut und Kleidung hier nicht an der Oberfläche kleben.

Auf Knopfdruck kann der Winkel zwischen Sitzfläche und Lehne verstellt werden. Wer im Sommer viel zu Hause arbeitet, bewahrt hiermit einen kühlen Kopf – und Rücken.

* Wir erhalten für einen Kauf über diesen Link eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Webseite www.gesund-vital.de teilweise finanzieren können. Für den User entstehen dabei keinerlei Kosten.