6 Tipps gegen Jetlag

Jetlag - wir geben Tipps was Sie tun können.
Inhaltsverzeichnis

Endlich Urlaub! Endlich einmal ganz weit weg fliegen, um Sonne und Strand zu genießen oder in den Abenteuerurlaub zu starten. Manchmal müssen Sie auch heutzutage für einen Businesstrip um die halbe Welt jetten. Nur eins verdirbt einem daran häufig die Freude: Der Jetlag. Wir geben Tipps was Sie tun können.

Das Wort Jetlag setzt sich aus den beiden Wörtern “Jet” (Flugzeug) und “Lag” (Verzögerung) zusammen und fasst folglich Beschwerden zusammen, die durch einen Flug über mehrere Zeitzonen hinweg entstehen. Häufige Symptome sind Müdigkeit, Gereiztheit, Schlafstörung und Verdauungsstörungen.  Letztlich gerät der gesamte Biorhythmus durch die Zeitverschiebung durcheinander. Das können Sie tun:

Tipp 1: Arbeiten Sie vor

Jetlag 1
(c) detailblick-foto / Fotolia

Sollten Sie Ihre Reise bereits lange planen, dann beginnen Sie sich schon rechtzeitig an die neue Zeitzone zu gewöhnen. Reisen Sie nach Westen, gehen Sie in der letzten Woche vor Abreise einfach immer ein bisschen später ins Bett und schlafen dementsprechend länger. Bei einem Flug Richtung Osten machen Sie es genau umgekehrt. Gerade wenn Sie mit kleinen Kindern reisen, kann dieser Trick eine sehr gute Option sein, die kleinen Urlauber an die neue Zeit zu gewöhnen.

Tipp 2: Halten Sie durch

Jetlag 5
(c) luengo_ua / Fotolia

Sind Sie am Zielort angekommen, halten Sie unbedingt durch! Die Versuchung, sich nach einem Langstreckenflug erst einmal ins Bett zu legen ist mit Sicherheit sehr verlockend, aber so wird es für Sie nur schwerer, die innere Uhr an die neue Zeitzone zu gewöhnen. Betreiben Sie also ein wenig Sightseeing am Zielort. Gehen Sie raus in die Sonne. Das wird Ihnen helfen wach zu bleiben und Ihren ersten Urlaubstag zu genießen. Überanstrengen Sie Ihren Körper nach dem langen Flug jedoch nicht.

Tipp 3: Ernähren Sie sich clever

Jetlag 9
(c) Rawpixel.com / Fotolia

Ein Jetlag hat nicht nur Auswirkungen auf unseren zirkadianen Rhythmus, sondern auch auf unser Verdauungssystem. So könnten Sie vielleicht ein ganzes Steak frühstücken, weil nach Ihrer inneren Uhr vielleicht schon Zeit fürs Mittagessen ist. Versuchen Sie dennoch, sich an den neuen Rhythmus zu gewöhnen. Essen Sie beispielsweise zumindest kleine Portionen, wenn es Zeit fürs Abendessen ist, obwohl Sie gar keinen Hunger verspüren.

Außerdem empfehlen sich leichte Mahlzeiten. Kämpfen Sie sowieso schon mit der Müdigkeit durch den Jetlag, machen es Ihnen schwere Speisen nur noch schwerer.

Tipp 4: Lenken Sie sich ab

Jetlag 13
(c) Rawpixel.com / Fotolia

Sie sind müde? Dann lenken Sie sich ab! Genießen Sie Ihre Urlaubstage, ziehen ein wenig um die Häuser und gönnen sich einen leckeren Fruchtcocktail anstatt dann doch vor dem Hotel-Fernseher viel zu früh einzuschlafen. Auf alkoholische Getränke sollten Sie allerdings verzichten. Erstens wird Sie der Alkohol wahrscheinlich noch müder machen und zweitens sorgt Alkohol zwar für ein schnelles Einschlafen, aber der Schlaf ist oberflächlicher. Sorgt der Jetlag also sowieso für Probleme beim Durchschlafen, kann Alkohol kontraproduktiv sein.

Tipp 5: Alles Kopfsache

Jetlag 17
(c) Drobot Dean / Fotolia

Die Psyche spielt auch beim Jetlag eine wichtige Rolle. Vergleichen Sie nicht ständig Ihre aktuelle Uhrzeit mit der Uhrzeit von zu Hause. Ihr Biorhythmus passt sich dank der Sonne auf Dauer ganz automatisch an die aktuelle Zeitzone an. Außerdem werden Ihnen kleinere Zeitverschiebungen, wie die von einer Stunde, gar nicht so sehr auffallen.

Tipp 6: Cleveres Verhalten bei Kurztrips

Jetlag 21
(c) Robert Kneschke / Fotolia

Reisen Sie zum Beispiel beruflich und es handelt sich nur um einen Kurztrip, aber die Zeitverschiebung wäre enorm, droht Ihnen ein doppelter Jetlag, weil Sie kaum Zeit haben sich einzugewöhnen. Lassen Sie es deshalb einfach. Behalten Sie in diesem Ausnahmefall einfach Ihren eigenen Rhythmus bei – sofern es Ihre Termine zulassen. So essen Sie vielleicht tatsächlich ein Steak zu Frühstück, aber Ihrem Körper bleibt viel Anstrengung erstarrt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Pinterest
Email
Anzeige
Produkt der Woche
Aktuellste Artikel
Häufig gesucht
Erhalten Sie unseren Newsletter mit Infos und mehr!

*Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die NetBoosting GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Ich bin mit den Vertragsbestimmungen des Vitamin N-Services einverstanden.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung zum Gesund-Vital Newsletter war erfolgreich.